Qual der Wahl – Gleitzeit und Zeitwerkonten

Flexibel arbeiten oder früher in Rente gehen – Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren auch steuerlich von Gleitzeitregelungen und Zeitwertkonten. Von den gesetzlichen Möglichkeiten zur Arbeitszeitflexibilisierung machen längst nicht alle Betriebe Gebrauch. Dabei stehen ihnen gleich zwei Modelle offen, mit denen Unternehmer die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter an schwankende Auftragslagen und Produktionszyklen anpassen oder Arbeitnehmer der in absehbarer Zeit wohl unausweichlichen Ausweitung ihrer Lebensarbeitszeit entgegensteuern können.

Weiterlesen „Qual der Wahl – Gleitzeit und Zeitwerkonten“

Wer wagt, riskiert sein Privatvermögen – Haftpflichtversicherung für Führungskräfte

Mitgesellschafter, Lieferanten und Kunden – laufen die Geschäfte gut, sind alle zufrieden. Doch was ist, wenn es mal hakt? Etwa ein lukrativer Auftraggeber in die Insolvenz rutscht? Dann kann leicht auch das eigene Unternehmen Schlagseite bekommen. Spätestens dann sind die freundlichen Tage gezählt, der zuvor so solide Mittelständler wird gar für die Misere mitverantwortlich gemacht. Gegen derartige Ansprüche können Sie sich als Unternehmer versichern. Und Sie sollten es tun!

Weiterlesen „Wer wagt, riskiert sein Privatvermögen – Haftpflichtversicherung für Führungskräfte“

Pauschalversteuerung von Sachzuwendungen

Trotz gestiegener Compliance-Anforderungen bleiben kleinere Aufmerksamkeiten oder Kundenveranstaltungen mit Eventcharakter nach wie vor beliebt. Seit 2007 steht Unternehmen dabei die Möglichkeit offen, ihre Sachzuwendungen und Geschenke an eigene Arbeitnehmer oder Geschäftsfreunde bis zum Höchstbetrag von 10.000 Euro pro Empfänger und Wirtschaftsjahr pauschal mit einem Einkommensteuersatz von 30 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und pauschaler Kirchensteuer zu versteuern. Neben der lästigen Besteuerung beim Empfänger entfällt damit auch erheblicher Verwaltungsaufwand bei den Finanzbehörden. Nach dem aktualisierten Anwendungsschreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom 19. Mai 2015 (Az.: IV C 6 – S  2297-b/14/10001) kann die Entscheidung für eine Pauschalversteuerung vom Unternehmen

Weiterlesen „Pauschalversteuerung von Sachzuwendungen“

Controlling und Industrie 4.0 – Umgang mit den Möglichkeiten und Risiken

Der Begriff „Industrie 4.0“ ist inzwischen derartig omnipräsent in Wissenschaft und Praxis, dass sich auch das Controlling und die ControllerInnen die Frage stellen müssen, wie sie diesem Thema begegnen. Unter dem Sammelbegriff „Industrie 4.0“ werden Technologien verstanden, mittels welchen die in Produktionsprozessen entstehenden Daten aufgenommen und aufbereitet werden. Die Zielsetzung liegt darin, durch die Analyse dieser Daten neue Erkenntnisse zu gewinnen, Prozesse zu optimieren und Problemstellungen aufzudecken.

Weiterlesen „Controlling und Industrie 4.0 – Umgang mit den Möglichkeiten und Risiken“

Wege zur erfolgreichen Persönlichkeit – Stärken gezielt entwickeln

Wäre Bill Gates auch als Schauspieler so berühmt geworden? Hätte Oliver Kahn auch als Programmierer so viel Erfolg gehabt wie beim Fußball? Wahrscheinlich nicht. Die Beispiele zeigen: Sie können nicht alles erreichen, wenn Sie nur wollen. Vieles können Sie aber erreichen, wenn Sie Ihre Stärken gezielt entwickeln und ein Lebenskonzept für Ihre Karriere als Unternehmer und Führungskraft entwickeln.

Weiterlesen „Wege zur erfolgreichen Persönlichkeit – Stärken gezielt entwickeln“